Zum Hauptinhalt springen

Eine tolle 1. Halbzeit

Autor: Marcel Terzyk

Im Oktober 2020 - also 2 Monate nach Beginn meiner Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement, habe ich ein Interview für den KiK-Azubi-Blog gegeben. Dabei ging es unter anderem um meinen Schritt in eine zweite Berufsausbildung, meinen Ausbildungsstart und meine Bewerbungsphase trotz Corona.

Den Schritt der beruflichen Veränderung würde ich definitiv weiterempfehlen, denn neue Herausforderungen bergen immer auch neue Chancen. Ob ich die Ausbildung bei KiK und den Schritt der beruflichen Veränderung weiterempfehlen würde?

Meine Antwort: „Ja, definitiv! Ich lerne sehr viel und bekomme Einblicke in viele spannende Bereiche und Prozesse. Heutzutage ist es gut, wenn man beruflich breit aufgestellt ist, durch meine abgeschlossene technische Ausbildung zum Werkzeugmechaniker und die jetzige kaufmännische Ausbildung bin ich vielschichtig für den Arbeitsmarkt aufgestellt.“

Nun haben wir April 2022, meine Abschlussprüfung Teil 1 habe ich am 31.03.2022 absolviert und aktuell warte gespannt auf meine Prüfungsergebnisse. Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich meine Aussagen aus dem Interview vom Anfang der Ausbildung wiederholen, denn ich habe meine Entscheidung nicht einen Tag bereut.

Ich habe während meiner Ausbildung bei KiK in den vergangenen 20 Monaten diverse Abteilungen durchlaufen, von der Poststelle über den Einkauf bis hin zum Vertrieb. Dabei habe ich tolle Erfahrungen sammeln und mir viel Wissen aneignen können, welches mir hilft, zu verstehen, wie die Abläufe und Strukturen der verschiedenen Abteilungen bei KiK wie ein Zahnrad ineinandergreifen. Außerdem wurde ich in allen Abteilungen sehr freundlich aufgenommen und habe mich direkt wohl gefühlt, durfte eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen und in tollen Teams mitarbeiten.

Ganz besonders viel Spaß hatte ich bei meinem Einsatz in der Abteilung Filialbetreuung und ab Anfang März 2022 war es dann endlich soweit! Ich durfte als fester Azubi zurück in die Abteilung und habe einen eigenen kleinen Bereich übergeben bekommen, in welchem ich nun eigenverantwortlich arbeite. Das war für mich bisher mein persönliches Highlight. Nun hoffe ich, bis zum Ende der Ausbildung dort bleiben zu können und die Voraussetzungen für eine Übernahme nach der Ausbildung zu erfüllen.

Nach wie vor freue ich mich diesen Schritt der zweiten Berufsausbildung gegangen zu sein und die erste Hälfte ist nun schon geschafft. Ich bin sehr gespannt und offen für das, was mich im letzten Jahr meiner Ausbildung erwartet.